Katze-Ediths Homepage » Kulinarische Ecke » Regionales » Kärntner Köstlichkeiten » Sauerkrautauflauf - paßt nicht nur zur Schlachtzeit » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Sauerkrautauflauf - paßt nicht nur zur Schlachtzeit « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

katze_edith katze_edith ist weiblich
Administrator


Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 492

Sauerkrautauflauf - paßt nicht nur zur Schlachtzeit Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springenZum Ende der Seite springen

Früher gab es diesen Sauerkautauflauf meist im Winter oder wenn geschlachtet wurde.
Mit diesem Auflauf wurden mehrere Menschen satt.


Zutaten:
3/4 Kg Erdäpfel, gekocht
ca. 140 ml heiße Milch
Salz
Muskat
80 dkg Sauerkraut
40 dkg frische Blutwurst, 40 dkg frische Leberwurst
Pfeffer, Majoran
Zwiebeln
1 Dotter

(Bei uns kommen noch 2 - 3 "Maisen" dazu)

Fett für die Form


Zubereitung:
Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Das Sauerkraut etwas vordünsten.

Die Zwiebel feinst schneiden und gut anrösten.

Die gekochten Salzkartoffeln mit heißer Milch zu Püree verrühren.
Den Dotter unter das etwas abgekühlte Püree ziehen und mit Salz und Muskat abschmecken.

Eine feuerfeste Auflaufform gut einfetten.

1/3 des Pürees einfüllen und die Hälfte des Sauerkrauts darüber verteilen.
Etwas 2 El der Röstziebel darüber verteilen.
Nun die Blutwurstmasse darüber geben und leicht pfeffern.

2. Drittel des Pürees aufbringen, die 2. Hälfte des Sauerkrauts, wieder ca. 2 El Röstzwiebel in die From geben.
Nun die Leberwurst darauf geben und mit etwas Majoran würzen.

Den Abschluß bildet das restliche Erdäpfelpüree.
Die Form gut verschließen.

Den Auflauf für 50 Minuten in den heißen Ofen stellen.
10 Minuten vor dem Ende der Garzeit den Deckel abnehmen und mit den übrigen Zwiebeln bestreuen.



Dieses Gericht läßt sich gern in Portionen einfrieren.
So ist immer eine Köstlichkeit immer vorhanden, welche frisch aufgebacken unseren Gaumen erfreut.


Bon Appetit!
Eure Katze_Edith
13.08.2016 12:19 katze_edith ist offline E-Mail an katze_edith senden Beiträge von katze_edith suchen Nehmen Sie katze_edith in Ihre Freundesliste auf

Baumstruktur | Brettstruktur

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Katze-Ediths Homepage » Kulinarische Ecke » Regionales » Kärntner Köstlichkeiten » Sauerkrautauflauf - paßt nicht nur zur Schlachtzeit
    Forensoftware: Burning Board
    entwickelt von WoltLab GmbH
Umbau zum CMS    
by Edel-Rot & Frechdachs by DesignSphere