Katze-Ediths Homepage » Kulinarische Ecke » Rezepte » Geflügel » Truthahn - Pute » Truthahn (Indian) » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Truthahn (Indian) « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

katze_edith katze_edith ist weiblich
Administrator


Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 496

Truthahn (Indian) Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springenZum Ende der Seite springen

Truthahn, auch Indian genannt, wird bei uns ob seiner Größe zumeist in Teilen angeboten.
Wer die Wahl hat, nehme bitte nicht den Hahn, sondern die zartere Henne, die Pute.

Zutaten:

1 Truthahn, Henne
Salz
Zitronensaftz
5 dkg Speck
1/2 - 1 Zwiebel
Peterssilie
2 Salbeiblätter
ca. 10 dkg Fett/Öl


Zubereitung:

Das Backrohr auf gut 180°C vorheizen.

Den Speck in dünne Streifen schneiden.
Den Truthahn innen und außen gut reinigen und trockentupfen. mit Salz und Zitronensaft gut einreiben.
Brust und Schenkel mit dem Speck spicken

Zwiebel, Petersilie, Salbei ins Innere geben und danach die Flügel und Haxen dressieren (Binden)

Den Truthahn mit der Brust nach unten in eine geräumige Pfanne geben, mit dem Fett übergießen und ins heiße Rohr stellen.
Nach ca. 1/2 Stunde den Vogel umdrehen und bei etwas geringerer Hitze fertig braten.
Dabei NICHT VERGESSEN - immer wieder mit dem Bratensaft übergießen!!

Das Braten kann, je nach Größe des Vogels, zwischen 3 - 4 Stunden dauern!

Sollte während der langen Zeit die Brust zu braun werden, dann mit einem Stück Alufolie oder Butterpapier abdecken.

Sobald der Truthahn fertig ist, das Bratenfett abgießen und ein Stück Butter darin aufschäumen lassen. Wer mag, gießt das zum dünnen Saft dazu.

Als beliebte Beilagen werden gerne Reis, Gemüse und div. Salate gereicht.


Ein köstliches Gericht, das sich wunderbar vorbereiten läßt und die Gastgeber in keinen Zeitdruck kommen läßt.
Wer nicht in großer Runde speist, der kann jeder Zeit es mit einem Teil der Pute versuchen.


Ob im Ganzen oder nur als Teil - ein Genuß nicht nur zu Thank Givings, Weihnachten, usw.

Fröhliches Probieren und bestes Gelingen
Eure Katze_Edith
01.10.2016 14:55 katze_edith ist offline E-Mail an katze_edith senden Beiträge von katze_edith suchen Nehmen Sie katze_edith in Ihre Freundesliste auf

Baumstruktur | Brettstruktur

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Katze-Ediths Homepage » Kulinarische Ecke » Rezepte » Geflügel » Truthahn - Pute » Truthahn (Indian)
    Forensoftware: Burning Board
    entwickelt von WoltLab GmbH
Umbau zum CMS    
by Edel-Rot & Frechdachs by DesignSphere