Katze-Ediths Homepage » Kulinarische Ecke » Rezepte » Reis » Risotto mit Eierschwammerln und Marillen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Risotto mit Eierschwammerln und Marillen « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

katze_edith katze_edith ist weiblich
Administrator


Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 496

Risotto mit Eierschwammerln und Marillen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springenZum Ende der Seite springen

... und noch eine Eierschwammerl-Variante.


Zutaten:

1/2 kg Eierschwammerln
20 dkg Marillen
15 dkg Schafs- oder Ziegenkäse
1 Zwiebel
20 dkg Risottoreis (Rundkorn)
ca. 50 ml Weiswein
gut 1/2 l Suppe (Gemüse paßt gut)
Petersilie
2 Lorbeerblätter
8 Rosmarinzweige
Mandelstifte
Öl (gerne Olivenöl)
Salz
Pfeffer
Muskat


Zubereitung:

Zunächst geht's ans Schnippeln.
Eierschwammerln gut putzen (entweder mit einer kleinen Bürste oder einem Tuch) und in Stücke schneiden.
Marillen entsteinen und aus den Hälften werden dünne Spalten
Käse in kleine Stücke bröckeln (wer's akkurater will, darf gerne in Würfel schneiden)
Die geschälte Zwiebel fein würfeln
Petersilie fein schneiden

Etwas Öl, es reiche meist 2 EL, erhitzen und darin zugedeckt die Zwiebel dünsten bis sie weich ist.
Petersilie sehr kurz mitdünsten
Reis unterrühren und glasig anschwitzen.
Mit Muskat würzen und Weißwein ablöschen.

Ist der Wein verkocht, wird mit der hälfte der heißen Suppe aufgegossen.
Lorbeerblätter geben jetzt gerne ihren Geschmack ab.
Nun braucht es ca. 1/4 Stunde bis das Risotto sowohl cremig, als auch bißfest ist. Dabei während des Köchelns immer wieder mit heißer Suppe nachgießen.
(Je nach Reissorte oder Gusto, ev. mehr Suppe als angegeben)

Während der Zeit, da immer wieder mit Suppe aufgegossen und gerührt wird, in einer zweiten Pfanne die Rosmarinzweige in einem Hauch Öl (max. 1 EL) kurz anbraten.
Sie sollen KEINE Farbe nehmen und herausnehmen.
In das so parfümierte Öl die Eierschwammerln kurz anbraten. Erst dann salzen und pfeffern, da sonst das Salz den Schwammerln Zuviel Wasser entzieht und sie ihre "Knackigkeit" verlieren.
Die Schwammeln unter den Reis mischen.

Erneut in der Pfanne 1 EL Öl heiß machen.
Die Marillenspalten kurz braten, zum Risotto geben und kurz mitköcheln. (bei mir geschieht dies unter Ausnutzung der Resthitze)

Portionsweise das Risotto anrichten und dann mit Schafs- oder Ziegenkäse, den Rosmarinzweigen und Mandelstiften bestreuen.

Und jetzt ... ?
Alles zu Tisch und einfach nur genießen!

Eure Katze_Edith



P.S.:
Immer wieder trifft man bei div. Rezepten auf "Kräuter hacken" - Dabei, bes. wenn das Messer womöglich noch nicht einmal scharf ist, dringt viel des "Saftes" und damit der wichtigen Inhaltsstoffe aus und ins Schneidbrett
Außerdem schmecken Kräuter, die zu fein gehackt oder geschnitten werden, leicht grasig.
Und dann - abseits vom Zungen- und Gaumenerlebnis - sollen auch Augen sich erfreuen ...
13.09.2016 11:02 katze_edith ist offline E-Mail an katze_edith senden Beiträge von katze_edith suchen Nehmen Sie katze_edith in Ihre Freundesliste auf

Baumstruktur | Brettstruktur

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Katze-Ediths Homepage » Kulinarische Ecke » Rezepte » Reis » Risotto mit Eierschwammerln und Marillen
    Forensoftware: Burning Board
    entwickelt von WoltLab GmbH
Umbau zum CMS    
by Edel-Rot & Frechdachs by DesignSphere