Katze-Ediths Homepage (http://www.katze-edith.de/index.php)
- Kärnten (http://www.katze-edith.de/board.php?boardid=49)
--- Meine Kärtner Heimat (http://www.katze-edith.de/board.php?boardid=39)
---- Trachten (jedes Tal seine eigene) (http://www.katze-edith.de/board.php?boardid=48)
----- Kärntner Trachten (http://www.katze-edith.de/thread.php?threadid=64)


Geschrieben von katze_edith am 13.08.2016 um 11:19:

  Kärntner Trachten



Die
KÄRNTNER TRACHTEN
sind sehr vielfältig und unterschiedlich



Tracht kommt vom Tragen.
Eine Tracht oder ein schönes Dirndlkleid ist das schönste und tragbarste Kleidungsstück, das eine Frau tragen kann.
Sie kann bei jeder Gelegenheit und zu jedem Anlaß getragen werden und paßt, egal welche Figur frau besitzt.

So gibt es für jedes Tal oder größere Stadt eine Alltagstracht, eine Sonntags- und Festtagstracht und die Bürgertracht (= Sommer- und Wintertracht).



Leider wird in heutigen Zeiten sehr viel als "Tracht" verkauft, was damit nicht im entferntesten zu tun hat, ja nicht einmal ähnlich ist.
Doch wie heißt es:


"Geschmäcker und Watschen sind verschieden!"




Zum Ausklang des 19. Jhdt. bis Anfang des 20. Jhdt. versuchten findige Männer eine Tracht für das ganze Land zu kreieren.
So entwarf z. B.: Svitbert LOBISSER das Lobisser Dirndl
Später folgten das Kärntner Dirndl und der Kärntner Anzug als gern getragenes G‘wand.

Eine der ältesten Trachten ist die Untergailtaler Tracht, oder wie sie stolz bezeichnet wird, die „Windische Tracht“.
Sie war als einzige Tracht IMMER kurz und ist seit dem 13. Jhdt unverändert.
Kaiserin Maria Theresia versuchte diese Tracht als unkeusch zu verbieten, wenn sie nicht geändert würde.
Wörtlich ist folgendes überliefert, was sie zu den Menschen und ihrer Tracht im unteren Gailtal dachte:

"Ein Volk, das unziemlich tanzt bis in die Nacht hinein.
Die Frauenzimmer tragen unehrbare, freche, ärgerliche und leichtfertige Kleidung."

Die Kaiserin scheiterte!

Die Tracht gehört zum Tal, wie der eigene Dialekt, die Landschaft oder die Lieder. Die Farben von Leib, Stock und Schürze, die Ärmel der Blusen, die Blusen selber = geschnürt, gebunden oder geknöpft, Stickereien, Smok oder Paspelierung, … oder andere Feinheiten – alles das sagen viel über die Menschen in diesem Tal aus.
Sie widerspiegeln das Land, die Menschen und wie sie lebten!
Gewiß, heute tragen zum Kirchgang nicht mehr überall die Menschen Trachten. Doch zu hohen Feiertagen da wertet eine echte Tracht sehr auf.

Ich will versuchen einiges zu den unterschiedlichen Trachten zu erzählen und woran man sie erkennt.
Meine Hoffnung ist, daß der Trend, wieder vermehrt ECHTE Trachten zu tragen bewahrt bleibt.

Möge es auch diese Seite Wohlgefallen finden
Eure Katze_Edith


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH